BreakfastClub

 

In Kreuzberg haben wir in einer verlassenen Wohnung ein Tonstudio gebaut. Wir haben Mikrofone, akustische Absorber und Technik angeschafft, um zusammen mit 12 befreundeten Musikern ein selbstgeschriebenes Album aufzunehmen. Es sind Berliner Downtempo/ Electronica-Songs mit vielen Instrumenten und Gesang entstanden. Jeder Musiker brachte andere Einflüsse mit. STX Arrangements und Klanglandschaften erinnern an das laute und dreckige Berlin, an Industrieschallquellen und Straßenbahnen.

 

Es war das Ziel dem Album einen eigenen Sound zu geben.

Das ist uns gelungen. Vom leeren Raum zum fertigen Album, wurde jeder Schritt in Eigenregie durchgeführt. Ein Berliner Augenblick, der aufzeigt, was mit wenig Geld und guten Freunden alles möglich ist und die Macht und Qualität von unabhängigen Produktionen darstellt.